Zweifel am Lockdown-Effekt

Virologe fordert "Plan B"

(24.11.2021) Klappt das wirklich mit dem Lockdown? Die heimischen Ärzte zweifeln bereits nach zwei Tagen lautstark am erhofften Lockdown-Effekt. Zahlreiche User posten Bilder von vollen Öffis und Straßen. Viele Schulklassen sind fast vollständig besetzt und auch der Homeoffice-Wille scheint jetzt nicht mehr so groß zu sein, wie in der Vergangenheit.

Virologe Christoph Steininger von der MedUni Wien:
"So wie der Lockdown derzeit abläuft, wird das wohl nicht ausreichen. Ich hoffe, dass man nicht 20 Tage lang zuwartet und dann überrascht ist, dass man die Situation nicht unter Kontrolle gebracht hat. Es braucht jetzt rasch einen Plan B."

Baustellen gibt es leider viele, so Steininger:
"Man muss ganz intensiv über Homeschooling und die entsprechende Infrastruktur sprechen. Derzeit ist die Situation in den Schulen ein Dilemma: Die Schüler können sich entscheiden zwischen 'Keine Bildung' und 'Ich stecke mich in der Schule an'. Das ist keine gute Lösung. Außerdem sollte man die Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ganz schnell vorziehen, damit wir auch hier möglichst rasch einen Effekt spüren."

(mc)

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt

Entlassung über Zoom-Call

900 Mitarbeiter gefeuert

Intimbilder von 12-Jähriger

49-Jähriger bedingt verurteilt

Nehammer: Lockdown-Ende fix!

Auch Gastro soll öffnen

Corona: 77 Tote seit gestern

Höchstwert seit 11 Monaten!