Zweite Runde?

Amber will Revange

(21.10.2022) Nachdem sich Amber Heard und Johnny Depp insgesamt sechs Wochen lang einen öffentlichen Kampf vor Gericht gegeben haben, war danach bis jetzt alles ruhig. Bis jetzt!

Vier Jahre lang waren die zwei ein Paar. Doch durch den Vorwurf gegenüber Johnny, dass er Amber geschlagen und psychisch missbraucht haben soll, kamen sie dann vor Gericht. Nach einer sechswöchigen Prozedur wurde dann Depp unschuldig gesprochen und Amber musste eine Strafe von über zehn Millionen Euro bezahlen. Jetzt plant Amber jedoch einen Rückschlag. Jetzt heißt es "klare Beweise fehlen!" Neben Beweisen, welche vom Gericht zugelassen worden sind, stellt sich Amber auch gegen Zeugenaussagen, welche vor Gericht zugelassen worden sind. Diese sollen falsche Behauptungen enthalten haben. Wie es jetzt weitergeht, ist noch unklar!

(MTB)

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!