Zwillinge im Koma bekommen

Mutter war mit Corona infiziert

(19.11.2020) Neben all den Horror-Corona-Meldungen, mit denen wir 24/7 konfrontiert werden, gibt es jetzt eine Story von einem wahren Wunder: In der britischen Stadt Birmingham hat eine an Covid-19 erkrankte Frau Zwillinge bekommen – im Koma.

Während die Mutter wegen ihres schweren Corona-Verlaufs vier Wochen im Koma lag, haben die Ärzte im Krankenhaus Zwillinge zur Welt gebracht. Sie konnte es nicht glauben und habe ihren Schwangerschaftsbauch nicht mehr gesehen und daher zunächst geglaubt, dass ihre Kinder gestorben seien, so die Frau zu Sky News. Die Kinder sind bereits am 10. April in der 26. Schwangerschaftswoche zur Welt gekommen, das kleine Wunder ist aber erst jetzt öffentlich geworden.

Einfach war es nicht: Die Babys haben bei der Geburt nicht einmal einen Kilogramm gewogen. Nach 116 Tagen konnten die Zwillinge aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die ganze Familie ist erleichtert, dass diese Horror-Zeit endlich vorbei ist. Der Vater der Zwillinge erzählt dem Nachrichtensender BBC: „An jedem einzelnen Tag habe ich gehofft, dass meine Frau nicht unter den Toten ist. Wir sind ein Team.“

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer