Zwingt Männer in die Knie

unbekannter Serientäter

(01.07.2020) Die Berliner Polizei ist auf der Suche nach einem unbekannten Mann. Er zwang seine Opfer auf die Knie, um sie zu demütigen. Der Tatverdächtiger soll mindestens zwei Männer an ihren Haustüren in Berlin überrascht und sie anschließend in ihre Keller gedrängt um dort mit verbundenen Augen fotografiert haben, während sie hilflos vor ihm knieten. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Serientäter.

Laut Polizeiberichten soll der Verdächtige schon seit 2015 unterwegs sein. Auch 2017 und zuletzt im Februar 2020 soll er jungen Männern im Alter zwischen 22 und 28 Jahren gefolgt sein. Im jeweiligen Keller habe er sie dann gezwungen, mit verbundenen Augen auf die Knie zu gehen. In dieser Position soll der Unbekannte seine Opfer fotografiert haben.

Auffällige Kleidung

Der Verdächtige soll laut Zeugen zwischen 20 und 40 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er soll kräftig sein, hochdeutsch sprechen und europäisch aussehen. 2017 habe er schwarze Handschuhe mit einem Knochenmotiv getragen, 2020 eine auffällige Camouflage-Jacke.

(ak)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken