Keine Chance gegen "Oranje"

ÖFB-Team weiterhin im Rennen

(18.06.2021) Österreichs Nationalteam hat im zweiten Spiel bei der Fußball-EM die erste Niederlage kassiert. Die ÖFB-Auswahl unterlag den Niederlanden gestern Abend in Amsterdam verdient mit 0:2 (0:1) und muss um den Achtelfinal-Einzug bangen. Die Tore erzielten Memphis Depay per Elfmeter nach einem Foul von David Alaba (11.) sowie Denzel Dumfries (67.).

Beim 3:1 gegen Nordmazedonien ist David Alaba in seiner neuen Rolle im Abwehrzentrum des österreichischen Nationalteams noch zum "Man of the Match" gekürt worden. Im zweiten Spiel bei dieser Fußball-EM lief es für den Wiener auf dieser Position nicht mehr nach Wunsch. Alaba verschuldete am Donnerstag in Amsterdam beim 0:2 gegen die Niederlande in der Anfangsphase einen Elfmeter.

Der ÖFB-Star legte sich den Ball im eigenen Strafraum zu weit vor und kam dann gegen Denzel Dumfries zu spät. Den Penalty ließ sich Memphis Depay in der elften Minute nicht entgehen, die Weichen für die ÖFB-Niederlage waren gestellt. "Der Elfmeter geht natürlich auf meine Kappe. Das ist sehr bitter", sagte Alaba.

Während die Niederländer nach zwei Siegen bereits als Gruppensieger feststehen, fielen die Österreicher hinter die punktegleiche Ukraine auf Rang drei zurück. Die Ukrainer sind am Montag im entscheidenden Gruppenspiel in Bukarest Österreichs Gegner. Ein Remis könnte beiden Teams zum Aufstieg reichen, der Gewinner steht definitiv im Achtelfinale. Der Einzug in die K.o.-Phase ist den ÖFB-Männern bei einer EM-Endrunde bisher noch nie gelungen.

(jf/APA)

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf