10-Jähriges Mädchen tot

3 Burschen unter Verdacht

(05.04.2023) (update 16:45) Grässliche Tat und die Hintergründe beginnen sich erst langsam zu lüften. Ein zehn Jahre altes Mädchen ist tot in einer Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung in Wunsiedel in Oberfranken gefunden worden. Nach Angaben der Ermittler gibt es Anzeichen für ein Fremdverschulden am Tod des Mädchens. Angestellte der Einrichtung hätten das Kind gestern leblos in einem Zimmer entdeckt, teilten das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Hof am heute mit. Ein Notarztteam habe nur noch den Tod des Mädchens feststellen können, hieß es. Zur Klärung der genauen Todesursache wurde laut Polizei eine rechtsmedizinische Untersuchung angeordnet. Dabei hätten sich nach ersten Erkenntnissen Anzeichen für ein Fremdverschulden am Tod des Mädchens ergeben.

3 Burschen jetzt unter Verdacht

Im Fall des toten zehnjährigen Mädchens in einer Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung im oberfränkischen Wunsiedel stehen zwei Buben, beide im Alter von elf Jahren, sowie ein 16-Jähriger im Fokus der Ermittler. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur heute aus Sicherheitskreisen. Konkrete Hinweise auf eine Tatbeteiligung gibt es aber noch nicht.

(fd/apa)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna