10-Tonnen-Fels stürzt auf Haus

(12.08.2014) Schock in Obertraun im Bezirk Gmunden. Ein rund zehn Tonnen schwerer Felsblock, der die Größe eines Kleinwagens hat, ist heute Nacht auf ein Wohnhaus gestürzt. Der Brocken hat sich aus dem Hang hinter dem Haus gelöst und mit voller Wucht das Dach durchschlagen. Anschließend rollt der Brocken durch zwei Zimmer und bleibt schließlich auf der Terrasse liegen. Eine Mieterin hat leichte Verletzungen erlitten. Sieben weitere Menschen, darunter ein Baby, sind wie durch ein Wunder unverletzt geblieben.

Egon Höll, Bürgermeister von Obertraun:

“Wir sind alle erleichtert, dass es keine Opfer zu beklagen gibt. Bei diesen Bildern muss man wirklich froh sein, dass nicht mehr passiert ist. Es handelt sich um eines der ältesten Häuser in Obertraun, es ist mehrere hundert Jahre alt. Zuvor ist noch nie etwas passiert.“

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag