100.000 Schutzmasken/Tag

made in VLBG

(04.04.2020) 12 Millionen Schutzmasken für vier Wochen. So groß ist der Bedarf allein beim medizinischen Personal. Wichtig sei dabei vor allem auch die österreichische und europäische Produktion verstärkt anzuwerfen – das hat heute Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck in einer Pressekonferenz festgestellt.

made in austria

Mehrere Firmen in Vorarlberg haben sich bereits in den vergangen Wochen zusammengeschlossen, um gemeinsam Atemschutzmasken zu produzieren. Ab sofort werden täglich 100.000 Schutzmasken mit FFP-Filter von ihnen hergestellt.

Näherinnen für Schutzmasken gesucht!

Die „uns angebotenen Masken“ seien in neun von zehn Fällen „nicht von der vorgegebenen Qualität“, teilt die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck heute Vormittag bei einer Pressekonferenz mit. Bei dem aktuell sehr großen Bedarf an Schutzmasken, vor allem im Gesundheitsbereich, will man deshalb verstärkt auf die österreichische Produktion setzen. Dafür werden allerdings noch Näherinnen gesucht.

(ak)

Ö: Rad-Highways gefordert

E-Bike-Boom, aber kaum Wege

Mann geht in Flammen auf

Mysteriöses Unglück

Keine Grenzkontrollen mehr

Außer zu Italien

Alles anders beim DIF 2020

Kleine Konzerte statt Mega-Event

Zeckenimpfung in Messehalle

Abstand: Stadt Graz weicht aus

Floyds Freundin unter Tränen

"will Gerechtigkeit für George"

Tödlicher Brand auf Bauernhof

140 Feuerwehrleute im Einsatz

Villacher rastet völlig aus

Stichattacke mit Metallstift