100.000 Schutzmasken/Tag

made in VLBG

(04.04.2020) 12 Millionen Schutzmasken für vier Wochen. So groß ist der Bedarf allein beim medizinischen Personal. Wichtig sei dabei vor allem auch die österreichische und europäische Produktion verstärkt anzuwerfen – das hat heute Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck in einer Pressekonferenz festgestellt.

made in austria

Mehrere Firmen in Vorarlberg haben sich bereits in den vergangen Wochen zusammengeschlossen, um gemeinsam Atemschutzmasken zu produzieren. Ab sofort werden täglich 100.000 Schutzmasken mit FFP-Filter von ihnen hergestellt.

Näherinnen für Schutzmasken gesucht!

Die „uns angebotenen Masken“ seien in neun von zehn Fällen „nicht von der vorgegebenen Qualität“, teilt die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck heute Vormittag bei einer Pressekonferenz mit. Bei dem aktuell sehr großen Bedarf an Schutzmasken, vor allem im Gesundheitsbereich, will man deshalb verstärkt auf die österreichische Produktion setzen. Dafür werden allerdings noch Näherinnen gesucht.

(ak)

Öl-Embargo: Spritwucher?

Tanken wieder unleistbar?

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn