100 Euro Energiekosten-Bonus

Für Alleinerziehende in Wien

(28.04.2022) Die Stadt Wien sieht jetzt einen Energiekosten-Zuschuss von 100 Euro für Alleinerziehende vor. Damit erhalten sie insgesamt 300 Euro, um die steigenden Energiekosten auszugleichen. Das Geld soll im dritten Quartal 2022 ausbezahlt werden.

Die steigenden Energiekosten sind in aller Munde und damit auch im Wiener Landtag ein großes Thema. Alleinerziehende sollen jetzt neben der allgemeinen Energiekostenpauschale in Höhe von 200 Euro noch einen Bonus von 100 Euro erhalten. Dabei entstehen Kosten von rund zwei Millionen Euro.

Zuschuss kommt automatisch

Um diese Gelspritze zu erhalten ist in gewissen Fällen auch kein Antrag nötig. Der Zuschuss soll automatisch an jene Alleinerziehende gehen, die Wohnbeihilfe oder Mindestsicherung beziehen. Wenn Alleinerziehende allerdings Arbeitslosenversicherung oder eine Ausgleichszulage beziehen, kann die Unterstützung bei der Stadt beantragt werden.

Gesundheitsrat Peter Hacker (SPÖ) sagt dazu: „Wien war und wird immer eine Stadt bleiben, in der wir auf alle schauen – insbesondere, wenn wir auf schwierige Zeiten zusteuern.“ Alleinerziehende sollen in dieser Zeit besonders unterstützt werden, weil sie stärker von Armut bedroht sind, erklärt Frauenstadträtin Kathrin Gaal (SPÖ).

Unterstützung für 260.000 Personen

Die 200 Euro Energiekostenpauschale sollen circa 260.000 Wienerinnen und Wiener erhalten. Der Betrag wird einmalig und ohne Antrag ausbezahlt. Außerdem ist es egal, welche Energieform bezogen wird. Durch die Wohnbeihilfe und Mindestsicherung werden über 65.000 Kinder unterstützt. 26.000 Kinder davon leben in einem Alleinerziehenden-Haushalt.

(MR)

NÖ: 6-Jährige fast entführt

Fahndung in Mistelbach

New Start wird beendet

USA-RUS: Atomwaffen-Abkommen

Wien: 24-Jähriger erstochen

Auf der Straße verblutet

Neuer Reaktor am Netz!

AKW Mochovce: Seit heute

Alte Schulschrift ausgedient!

Schrift ohne Schnörkel

Immer weniger Arbeistlose!

Niedrigster Wert seit 2008!

Tempo 100 auf Autobahnen!

Fordern Forscher von Unis!

Van der Bellen in Kiew!

Solidaritätsbesuch in Ukraine