103-Jährige Lenkerin gestoppt

Kein Schein, keine Versicherung

(13.03.2024) Weil sie mit einem abgelaufenen Führerschein und ohne Versicherung unterwegs war, ist eine 103-jährige italienische Autofahrerin in der Provinz Ferrara in der Region Emilia-Romagna bestraft worden. Am Montag wurde die im Jahr 1920 geborene Frau in der Gemeinde Bondeno gegen 1.00 Uhr von den Carabinieri angehalten, während sie laut eigenen Angaben gerade zu Freunden unterwegs war.

Die Carabinieri waren von einem Zeugen alarmiert worden, der gesehen hatte, wie sich das Auto der Frau auf gefährliche Weise im Kreis bewegte, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete. Laut den Polizisten sei die Frau desorientiert gewesen und immer wieder durch dieselben Straßen gefahren. Die Ermittlungen ergaben, dass ihr Führerschein seit zwei Jahren abgelaufen war.

Die 103-Jährige wurde gemäß der Straßenverkehrsordnung mit einem Bußgeld belegt, ihr Fahrzeug wurde von einem Abschleppwagen abgeholt. Schließlich wurde sie von den Carabinieri nach Hause begleitet.

(apa/mc)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf