11-Jähriger tot in Wohnung

Obduktion in Wien angeordnet

(17.09.2022) In Wien-Leopoldstadt sind Samstagvormittag Polizei- und Rettungskräfte wegen des Todes eines Elfjährigen alarmiert worden. Eine Notärztin der Berufsrettung konnte bei dem Einsatz in einer Wohnung nur noch den Tod des Buben feststellen. "Auf Grund der unklaren Todesumstände wurde das Landeskriminalamt Wien hinzugezogen, eine Obduktion wurde angeregt", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

Die Familie des Buben wird laut Polizei von einem Kriseninterventionsteam betreut. Das Kind wurde gegen 10.45 Uhr in der Wohnung in der Nähe des Pratersterns leblos aufgefunden. Zuvor hatte ein Elternteil die Rettung alarmiert, berichtete der Sprecher gegenüber der APA. In der Wohnung hatten sich die Eltern und ein Geschwisterkind befunden.

Die Hintergründe zum Tod des Elfjährigen waren zunächst völlig unklar, die Polizei wartet jetzt auf die Erkenntnisse der Gerichtsmedizin. Wann die Ergebnisse der Obduktion vorliegen könnten, stand noch nicht fest. Keine Informationen gab es vorerst zu etwaigen Vorerkrankungen des Buben.

(APA/CD)

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen

Strompreisbremse ab morgen!

Weitere Entlastungen kommen

Kühe auf A2 überfahren!

Autos krachen in Rinder!

Herzrasen bei Wildtieren!

Studie zu Silvesterraketen!

10 m durch Luft geschleudert!

Auto fährt 74-Jährige an!

Helikopter stürzt auf Wohnhaus

Unfall geht glimpflich aus

"Rock" bereinigt Jugendsünde

Diebstahl im Supermarkt