11 Menschen von Blitz getötet

Beim Selfiemachen

(12.07.2021) Heftige Story aus Indien! - Dort ist die Jagd nach dem perfekten Foto für Social Media jetzt 11 Menschen zum Verhängnis geworden.

Trotz Unwettern und starken Regens wollte eine Gruppe sich nicht von der Festung Amber Fort im indischen Bundesstaat Rajasthan entfernen. Der Grund : Sie waren auf der Jagd nach einem schönen Foto für Social Media.

Einige andere Menschen können sich noch in Sicherheit bringen, für die 11 Personen gibt es aber keine Hilfe. Sie werden vom Blitz getroffen und sterben alle vor Ort!

Bei den heftigen Unwettern in Nordindien sind noch 58 weitere Menschen von Blitzen getroffen und getötet worden.

(FJ)

Terrorprozess in Wien

Hohe Haftstrafen

Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

"Star Trek: Picard"

Letzte Staffel mit alter Crew

"King of Pop" kommt ins Kino

Jaafar Jackson spielt Michael

4-Jährige totgebissen

Tragischer Vorfall mit Hund

Aufregung um Waldhäusl

Rassismus-Sager im Interview?

Semesterferien und der Schnee

Bereite dich gut vor

NÖ: 6-Jährige fast entführt

Fahndung in Mistelbach