12-Jähriger bedroht Menschen

In Gmunden unterwegs

(10.11.2023) Die Polizei hat einen Zwölfjährigen ausgeforscht, der Mittwochabend mit einer Schreckschusspistole in Gmunden mehrere Personen bedroht und Knallschüsse abgegeben haben soll. Zuvor hatten er und ein 15-Jähriger am Bahnhof mit zwei Waffen hantiert, informierte die Polizei.

Anschließend setzte der Zwölfjährige seine "Tour" alleine auf der Bahnhofstraße in Gmunden fort und versuchte - mit verhülltem Gesicht - an einer Tankstelle eine 49-Jährige mit gezogener Schreckschusspistole zum Aussteigen aus ihrem Pkw zu nötigen. Da er dabei nicht erfolgreich war, sei er weiter zur nächsten Tankstelle gegangenen. Am Weg dorthin richtete er die Waffe wohl erneut gegen eine Frau, bevor er dort wieder auf Personen gezielt und mehrmals abgedrückt habe, um den "Knall seiner Platzmunition endlich ausprobieren zu können", so die Polizei. Der Bursch und sein Freund waren geständig.

(MK/APA)

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft