122 Polizeidienststellen schließen

(28.01.2014) Das Innenministerium hat heute Details zu den geplanten Dienststellen-Schließungen bei der Polizei bekanntgegeben. In den 8 Bundesländern sind 122 Dienststellen betroffen – in Wien wird mit der Stadt noch verhandelt. Auch wenn es Kritik aus den Bundesländern hagelt. Die Maßnahmen sollen die Außendienstpräsenz erhöhen, sagt Ministerin Johanna Mikl-Leitner:

"Durch diese Maßnahmen ist eine zeitgemäße, moderne Polizeiarbeit möglich. Nicht zuletzt aufgrund der Reduktion von Verwaltungsaufgaben. Und wenn man die abbaut, wenn man Bürokratie abbaut, heißt das, dass mehr Zeit für die eigentliche Polizeiarbeit bleibt."

Konkret sind betroffen:

  • Burgenland: 11
  • Niederösterreich: 21
  • Steiermark: 23
  • Kärnten: 22
  • Salzburg: 9
  • Oberösterreich: 21
  • Tirol: 10
  • Vorarlberg: 5
  • Wien: Wird noch verhandelt

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat