122 Polizeidienststellen schließen

(28.01.2014) Das Innenministerium hat heute Details zu den geplanten Dienststellen-Schließungen bei der Polizei bekanntgegeben. In den 8 Bundesländern sind 122 Dienststellen betroffen – in Wien wird mit der Stadt noch verhandelt. Auch wenn es Kritik aus den Bundesländern hagelt. Die Maßnahmen sollen die Außendienstpräsenz erhöhen, sagt Ministerin Johanna Mikl-Leitner:

"Durch diese Maßnahmen ist eine zeitgemäße, moderne Polizeiarbeit möglich. Nicht zuletzt aufgrund der Reduktion von Verwaltungsaufgaben. Und wenn man die abbaut, wenn man Bürokratie abbaut, heißt das, dass mehr Zeit für die eigentliche Polizeiarbeit bleibt."

Konkret sind betroffen:

  • Burgenland: 11
  • Niederösterreich: 21
  • Steiermark: 23
  • Kärnten: 22
  • Salzburg: 9
  • Oberösterreich: 21
  • Tirol: 10
  • Vorarlberg: 5
  • Wien: Wird noch verhandelt

83-Jährige verhindert Einbruch

Zwickt Finger des Täters ein

Mars-Mission in Gefahr?

Weltraum schadet Gehirn

X-Factor kehrt zurück!

Mit Jonathan Frakes

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma

Britischer Politiker erstochen

Abgeordneter David Amess tot