1,3 Mio. € veruntreut

Betrügerischer Pfandleiher

(07.05.2021) Betrügerischer Pfandleiher in Oberösterreich aufgeflogen! Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den ehemaligen Chef eines Pfandhauses. Der 54-Jährige soll zwischen 2012 und 2020 Firmeneigentum und Vermögensbestände veruntreut haben. Und zwar im ganz großen Stil.

Denn der Gesamtschaden soll sich auf 1,3 Millionen Euro belaufen, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Aufgeflogen ist die Geschichte durch eine Angestellte. Sie hat Anzeige erstattet und erklärt, dass er die Firmenkasse quasi in eine Privatkasse umfunktioniert haben soll. Trotz dieses gewaltigen Gesamtschadens ist er interessanterweise nur auf freiem Fuß angezeigt worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Leverkusen Meister!

Erstmals in Vereinsgeschichte

Innsbruck-Wahl: Ergebnis da

Stichwahl Willi - Anzengruber

USA wollen keine Eskalation

"Nicht auf Krieg aus"

Jetzt kommt der echte April

Kaltfront ab Montag

STMK: 700 Roadrunner unterwegs

Viele Anzeigen nach Rennen!

Alsergrund statt Reumannplatz?

Minderjährige Räuber unterwegs

Vater tötet seine Kinder!

Baby und Mädchen tot im Feld!

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen