1,3 Mio. € veruntreut

Betrügerischer Pfandleiher

(07.05.2021) Betrügerischer Pfandleiher in Oberösterreich aufgeflogen! Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den ehemaligen Chef eines Pfandhauses. Der 54-Jährige soll zwischen 2012 und 2020 Firmeneigentum und Vermögensbestände veruntreut haben. Und zwar im ganz großen Stil.

Denn der Gesamtschaden soll sich auf 1,3 Millionen Euro belaufen, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Aufgeflogen ist die Geschichte durch eine Angestellte. Sie hat Anzeige erstattet und erklärt, dass er die Firmenkasse quasi in eine Privatkasse umfunktioniert haben soll. Trotz dieses gewaltigen Gesamtschadens ist er interessanterweise nur auf freiem Fuß angezeigt worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft