14-Jährige tot: Festnahme

in Deutschland

(29.09.2023) Eine 14-Jährige ist am Donnerstag in einem Waldstück bei Bad Emstal in Nordhessen (Deutschland) tot aufgefunden worden. Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen, teilten die Staatsanwaltschaft Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen am Freitag mit. Demnach handelt sich um einen 20 Jahre alten Bekannten des Opfers. Der Mann sei "dringend tatverdächtig", die Ermittlungen dauerten an.

Die Jugendliche war seit Mittwoch vermisst worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Mann den Leichnam der Schülerin am Donnerstag beim Holzmachen entdeckt. Sie befand sich bei einer Baumgruppe an einem Feldrand außerhalb der Ortschaft im Bereich eines Holzstapels. Der Mann habe sofort die Polizei verständigt, die sich im Rahmen der Suche nach der 14-Jährigen in der Nähe aufhielten.

Die Ermittlungen ergaben der Polizei zufolge Hinweise auf ein Fremdverschulden. Der Tatverdächtige, ein Deutscher aus dem Landkreis Kassel, wurde bereits am Donnerstagabend festgenommen. Weiterhin unklar ist die genaue Todesursache. Weitere Informationen sollen am Freitag nach Abschluss der Obduktion bekanntgegeben werden.

Die 14-Jährige hatte am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr ihr Zuhause verlassen und war seither verschwunden. Angehörige meldeten sie deshalb in der Nacht auf Donnerstag als vermisst. Die Beamten suchten zeitweise auch öffentlich nach der 14-Jährigen.

Bad Emstal ist eine kleine nordhessische Gemeinde mit rund 6.000 Einwohnern in vier Ortsteilen. Sie liegt im Naturpark Habichtswald, rund 25 Autominuten südwestlich von Kassel.

(mt/apa)

Atalanta gewinnt Europa League

3:0 gegen Leverkusen

Auto kracht in Bankfiliale

17-Jährige baut Megacrash

Soja-, Hafer-, Mandeldrinks: Gut?

233 Produkte getestet

Bühneneinsturz: Mind. 5 Tote

Horrorszenen in Mexiko

Volle Fahrt voraus!

Furiosa: A Mad Max Saga

Joost ESC Skandal

Prozess im Juni

Jessica Biels Leidensweg

Probleme beim Schwangerwerden

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher