14-Jähriger stirbt nach WM-Spiel

Unfall mit Auto bei Fanfeier

(15.12.2022)

Im südfranzösischen Montpellier ist ein 14 Jahre alter Bub am Rande einer Fanfeier anlässlich des französischen Einzugs ins Finale der Fußball-WM von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Wie die Präfektur in Montpellier mitteilte, habe das Auto den Jugendlichen am Mittwochabend mit voller Wucht erfasst. Der Fahrer habe die Flucht ergriffen. Der Bub sei mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht worden, wo er starb.

Das Auto sei in der Nähe des Unfallorts verlassen aufgefunden und beschlagnahmt worden.

Wie der Sender RTL berichtete, deuteten Videos in den sozialen Netzwerken darauf hin, dass Jugendliche zunächst eine Fahne des Autofahrers abgerissen hätten. Daraufhin habe dieser beschleunigt und einen der jungen Leute erfasst.

(APA/jf)

Terrorprozess in Wien

Hohe Haftstrafen

Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

"Star Trek: Picard"

Letzte Staffel mit alter Crew

"King of Pop" kommt ins Kino

Jaafar Jackson spielt Michael

4-Jährige totgebissen

Tragischer Vorfall mit Hund

Aufregung um Waldhäusl

Rassismus-Sager im Interview?

Semesterferien und der Schnee

Bereite dich gut vor

NÖ: 6-Jährige fast entführt

Fahndung in Mistelbach