14 Kängurus getötet

Teenager vor Gericht

(15.10.2021) Schreckliche Tat in New South Wales. Die Polizei war zu 2 Tatorten ausgerückt, wo sie mehrere tote Beuteltiere vorfanden. Auch Jungtiere waren unter den Opfern zu finden. Die Tierschutzorganisation WIRES empfindet diesen Vorfall als tragisch und sinnlos. Was die armen Tiere erlebt hatten, ist kaum vorstellbar. Lediglich ein Junges hatte diese Situation überlebt, dieses wurde liebevoll auf den Namen "Hope" getauft. Mittlerweile erholt sich das süße Känguru von diesem Trauma.

Die 17-Jährigen Täter konnten bereits ausgeforscht werden und müssen sich noch im November vor dem Jugendstrafgericht verantworten, wo sie wohl ein entsprechendes Urteil erwarten wird.

(DM)

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden