14 Kängurus getötet

Teenager vor Gericht

(15.10.2021) Schreckliche Tat in New South Wales. Die Polizei war zu 2 Tatorten ausgerückt, wo sie mehrere tote Beuteltiere vorfanden. Auch Jungtiere waren unter den Opfern zu finden. Die Tierschutzorganisation WIRES empfindet diesen Vorfall als tragisch und sinnlos. Was die armen Tiere erlebt hatten, ist kaum vorstellbar. Lediglich ein Junges hatte diese Situation überlebt, dieses wurde liebevoll auf den Namen "Hope" getauft. Mittlerweile erholt sich das süße Känguru von diesem Trauma.

Die 17-Jährigen Täter konnten bereits ausgeforscht werden und müssen sich noch im November vor dem Jugendstrafgericht verantworten, wo sie wohl ein entsprechendes Urteil erwarten wird.

(DM)

Feller positiv

Kein Kitz-Slalom

Einfach weggeworfen!

Schock-Bilder aus Österreich

Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

Squid Game: 2. Staffel

Serien-News!

Kräftiger Preisanstieg

Lebensmittel und Hygieneprodukte

Nur ein PCR-Test/Woche

in der Schule

Subvariante breitet sich aus

von Omikron

dreiäugiges Kalb geboren

ein Wunder Gottes?