15-Jähriger flieht vor Polizei

mit Opas Auto

(02.09.2019) Wilde Verfolgungsjagd auf der Autobahn und Opas Auto muss dafür herhalten! Krasse Szenen haben sich in Deutschland zwischen Köln und Neuss abgespielt. Auf der A57 hat sich ein 15-Jähriger ein Battle mit der Polizei geliefert. Der Teenie ist mitten in der Nacht einfach über die rote Ampel gefahren und den Beamten so aufgefallen.

Diese haben versucht ihn zu stoppen, doch der 15-Jährige hat sich statt der Bremse für das Gaspedal entschieden und ist mit mehr als 120 km/h davongerast. Erst nach mehr als 30 Kilometern hat die Polizei den Raser schließlich stoppen können.

Der Teenie hätte nur eine kurze Spritztour machen wollen, heißt es. Dafür hat er Opas Auto verwendet. Der hat natürlich nichts von der illegalen, nächtlichen Tour seines Enkels gewusst. Umso größer wahrscheinlich der Schock, als die Beamten das Enkelkind ihm dann übergeben haben.

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt