150 Kinder an Grippe erkrankt

Tiroler Volksschule geschlossen

(16.12.2019) Eine Schule in Innsbruck muss jetzt vorübergehend schließen. 150 der gesamt 250 Schüler und Schülerinnen der Volksschule Angergasse sind an der Grippe erkrankt. Daher fällt bis Freitag, 20. Dezember, der komplette Unterricht aus. Bereits vergangene Woche musste die Volksschule Igls aus dem gleichen Grund den Schulbetrieb für ein paar Tage einstellen. "Wir stellen fest, dass eine Grippewelle im Anrollen ist. Daher wäre impfen auch jetzt noch sinnvoll.", meint Anita Luckner-Hornischer von der Landessanitätsdirektion.

Wer an Influenza erkrankt, soll unbedingt zuhause bleiben und sich ordentlich auskurieren, betont die Medizinerin. Vorbeugen könne man auch mit Händewaschen. Das sollte man im besten Fall mehrmals am Tag. Auch sollte man versuchen, in den Ellenbogenbereich zu niesen und husten. (ap/16.12.2019)

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?