150 Kinder an Grippe erkrankt

Tiroler Volksschule geschlossen

(16.12.2019) Eine Schule in Innsbruck muss jetzt vorübergehend schließen. 150 der gesamt 250 Schüler und Schülerinnen der Volksschule Angergasse sind an der Grippe erkrankt. Daher fällt bis Freitag, 20. Dezember, der komplette Unterricht aus. Bereits vergangene Woche musste die Volksschule Igls aus dem gleichen Grund den Schulbetrieb für ein paar Tage einstellen. "Wir stellen fest, dass eine Grippewelle im Anrollen ist. Daher wäre impfen auch jetzt noch sinnvoll.", meint Anita Luckner-Hornischer von der Landessanitätsdirektion.

Wer an Influenza erkrankt, soll unbedingt zuhause bleiben und sich ordentlich auskurieren, betont die Medizinerin. Vorbeugen könne man auch mit Händewaschen. Das sollte man im besten Fall mehrmals am Tag. Auch sollte man versuchen, in den Ellenbogenbereich zu niesen und husten. (ap/16.12.2019)

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“