16 Corona-Todesfälle in Ö

WHO fordert mehr Tests

(22.03.2020) Bis heute 15.00 Uhr sind in Österreich offiziell insgesamt 16 Todesfälle aufgrund des neuartigen Coronavirus registriert worden! Darunter ist auch das erste Todesopfer in Kärnten. Die Zahl der Infizierten gab das Gesundheitsministerium am Nachmittag mit 3.244 an. Außenminister Alexander Schallenberg appelliert an die Österreicher, die noch im Ausland sind, "zur höchsten Eile": "Diese Notflüge wird es nicht zeitlich unbegrenzt geben können", warnt Schallenberg.

WHO will mehr Tests
Weltweit haben sich mehr als 300.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Mehr als 13.000 sind bisher aufgrund der durch das Virus verursachten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. In Europa bleibt die Lage in Italien und Spanien am dramatischsten. Erste Todesfälle wurden heute aus dem Kosovo und Rumänien vermeldet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO fordert mehr Tests, um Infizierte besser isolieren zu können.

(mt/apa)

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück