16-Jährige erstochen

Täter (19) kam durchs Fenster

(10.05.2023) Schreckliche Beziehungstat im Jugendheim! Bei einer Messerattacke in einem polnischen Kinder- und Jugendheim ist ein 16-jähriges Mädchen getötet worden, neun weitere Menschen wurden verletzt. Der 19-jährige Tatverdächtige sei gefasst, sagte eine Sprecherin der Polizei heute der Deutschen Presse-Agentur. Die Tat ereignete sich demnach am Dienstag gegen 23.00 Uhr in dem Ort Tomislawice in der Region Lodz.

Es sieht derzeit so aus, als ob die 16-Jährige den Angreifer durch das geöffnete Fenster in ihr Zimmer gelassen hat sagt ein Polizeisprecher dem Sender Polsat. Danach ist es zum Streit gekommen, eine Erzieherin ist dem Mädchen zwar zu Hilfe geeilt und wurden ebenfalls schwer verletzt. Als der 19-Jährige aus dem Heim weglaufen will und sich andere Menschen ihm in den Weg stellen, hat er auch sie angegriffen. Die 16 -Jährige stirbt noch vor Ort. Fünf Verletzte sind ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben der Polizei sind die Teenager seit einiger Zeit ein Paar gewesen. Ein Konflikt in der Beziehung gilt als Tatauslöser.

Die Polizei hat den Tatverdächtigen nach der Tat an seinem Wohnort in der Nähe festgenommen. Der 19-Jährige sei zum Zeitpunkt der Festnahme nüchtern gewesen, es handle sich nicht um einen Bewohner des Kinder- und Jugendheims.

(fd)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen