16-Jähriger Ausbrecher gefasst

Weitere immer noch flüchtig

(21.11.2023) Vergangene Woche ist ein Häftling aus dem Jugendgefängnis Gerasdorf entflohen. Laut Polizeiaussagen konnte der 16-Jährige am Montag gegen 14:15 Uhr in Wien Ottakring gefasst werden. Durch die Zusammenarbeit der Polizeiinspektion Wiener Neustadt-Burgplatz und des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt konnte der Aufenthaltsort des Flüchtigen eruiert werden. Für den Ausbruch dürfte der Häftling Hilfe durch eine 17-jährige Komplizin bekommen haben. Der Vorwurf lautet Begünstigung, die Verdächtige ist nicht geständig. Nach Beendigung der Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wird die Jugendliche angezeigt.

Die Flucht ist gelungen, als der afghanische Staatsbürger für eine ärztliche Untersuchung im Landesklinikum Wiener Neustadt war. Die neu gewonnene Freiheit teilte der Häftling dann in den Sozialen Medien und sorgte so für Aufsehen. „Der gefasste Ausbrecher hat versucht, Bevölkerung und Polizei zum Narren zuhalten. Dem wurde ein Riegel vorgeschoben“, so Innenminister Gerhard Karner (ÖVP).

Immer noch läuft die Suche nach dem 35-jährigen Insassen, der vergangene Woche Dienstag aus der Justizanstalt Stein geflohen ist. Der Tschetschene ist ebenso im Zuge eines Arzttermins entwischt wie eine Insassin der Justizanstalt Schwarzau. Sie ist während eines unbewachten Aufenthalts im Landesklinikum Neustadt geflohen. Eine stundenlange Fahndung ist negativ verlaufen.

(sosc/apa)

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte

USA verbietet Kaspersky

Virenschutzsoftware aus RUS