16-Jähriger ertrinkt in Donau

Trotz Reanimation verstorben

(11.09.2023) Ein tragisches Ereignis erschüttert Wien: Ein 16-Jähriger verunglückt beim Baden in der Neuen Donau. Der Bursch geht im Wasser nahe des Georg-Danzer-Stegs unter. Mutige Feuerwehrtaucher eilen zur Rettung und ziehen die Person aus dem Wasser.

Badegäste starten Rettungskette

Passanten alarmieren die Rettungskräfte, die sofort in großer Zahl vor Ort sind, einschließlich eines Rettungshubschraubers. Die genaue Ursache des Unfalls bleibt zunächst unklar. Trotz aller Bemühungen und sofortiger medizinischer Versorgung im Krankenhaus kann der Jugendliche nicht mehr gerettet werden. Heuer gibt es bereits so viele Badeunfälle wie schon seit Jahren nicht mehr.

(fd)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch