17-Jährige lässt Baby verhungern

(20.09.2017) Eine Teenagerin lässt ihr eigenes Baby verhungern, weil sie lieber eine Woche Party macht! Dieses Drama aus Russland sorgt im Netz für Entsetzen. Die 17-jährige verlässt ihre Wohnung und lässt ihren 9 Monate alten Sohn dort einfach in seinem Kinderwagen zurück. Eine ganze Woche verbringt sie bei Freunden in einem Studentenwohnheim und macht Party. Der Kleine verhungert daheim qualvoll.

Die 17-Jährige sagt gegenüber der Polizei, dass sie sich einfach nicht um das Baby kümmern wollte. Sie hätte ihren Sohn außerdem bereits zur Adoption freigeben wollen und ihn auch schon mal ins Waisenhaus gebracht.

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz

Elmos Frauerl wird angeklagt!

Tödliche Bisse in Naarn

Frau mit Kind auf Autobahn

Zu Fuß im Tunnel Kaisermühlen

Schule: Strafen für Eltern?

Mehr Einsatz für Schüler!