17-Jährige mit Waffe bedroht

Zum Mitkommen gezwungen

(23.09.2021) Ein betrunkener 17-Jähriger hat am Mittwochabend in Graz ein gleichaltriges Mädchen mit vorgehaltener Pistole gezwungen, eine gemeinsame Freundin zu besuchen. Ein Zeuge aus dem Freundeskreis der beiden verständigte die Polizei, die den Burschen festnahm. Die Waffe wurde sichergestellt, es handelt sich um eine Gasdruckpistole, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag bekannt gab.

Aus gemeinsamen Freundeskreis

Der Bursch und das Mädchen kennen sich aus dem gemeinsamen Freundeskreis, beide wohnen in Graz. Gegen 18.00 Uhr wollte der leicht Alkoholisierte die 17-Jährige überreden, eine weitere Freundin in deren Wohnung in der Nähe zu besuchen. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich die beiden auf der Waagner-Biro-Straße westlich des Hauptbahnhofs auf. Da sie nicht mitgehen wollte, bedrohte sie der polizeibekannte Jugendliche mit einer Gasdruckpistole und nötigte sie zum Mitkommen.

Zweiter Freund ruft die Polizei

Dies bekam ein weiterer Angehöriger des Freundeskreises mit, der die Exekutive informierte. Der Bursch wurde ins Polizeianhaltezentrum Graz gebracht. Gegen ihn wurde außerdem ein Waffenverbot ausgesprochen. Nach dem Abschluss der Ersterhebungen soll er in die Justizanstalt Graz-Jakomini überstellt werden.

(fd/apa)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag