17-jähriger Mörder

Bluttat in Sibirien

(24.01.2022) In Sibirien hat ein 17-jähriger die Familie seiner 14-jährigen Freundin ermordet. Die Eltern des Mädchens sollen gegen die Beziehung gewesen sein. Aus Wut erstach der Freund die Mutter, ihren Lebensgefährten und die zehnjährige Schwester in ihren Betten.

Zuerst wollte das junge Pärchen die Tat vertuschen. Nach dem Mord nahm die 14-jährige ihren sechsjährigen Bruder und ging zu einem Nachbarn. Ihm erzählte sie, dass ein Unbekannter ins Haus eingebrochen war. Nach anderthalb Tagen Suche, erkannten die Ermittler, dass an der Geschichte etwas faul sei. Das Verhalten des Mädchens und forensische Spuren haben sie überführt. Danach hat der 17-jährige die Tat gestanden.

(am)

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO