17-jähriger Linzer angezeigt!

Luxusleben mit Betrügereien!

(18.01.2023) Ein 17-jähriger Linzer hat sich mit Betrügereien seine Luxusreisen finanziert. Er bot im Internet Mobiltelefone an und behielt den bezahlten Preis ein, lieferte aber nie. Mit einem gefälschten Reisepass erschlich er sich online bei einer österreichischen Bank einen Kredit um mehrere Tausend Euro, bei weiteren 24.000 Euro gelang ihm das nicht, berichtete die Landespolizeidirektion am Mittwoch.

Der Bursche eröffnete bei drei weiteren Banken fünf verschiedene Girokonten, deren Rahmen er jeweils bis zum Äußersten ausnutzte. Insgesamt richtete er mehrere 10.000 Euro Schaden an. Er sei geständig und wird angezeigt, so die Polizei.

(MK/APA)

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben

Ausweitung des Krieges?

Atomkrieg: Risiko hoch

Kampfpanzer in Österreich

In Wels wird ausgebildet

Kombi-Bronze für Haaser

Brignone gewann Gold

Ktn.: Vergewaltigungsprozess

28-Jähriger verurteilt

Bald ist Valentinstag!

Pflanzen wieder am beliebtesten

Preisbremse bei Mieten?

Regierungsparteien suchen Lösung