18-jähriger stirbt bei Unfall

Wollte überholen

(15.07.2023)

Ein 18-Jähriger ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Mönchdorf (Bezirk Freistadt) tödlich verunglückt. Der junge Mann aus dem Bezirk Freistadt überholte mit seinem Pkw einen vor ihm fahrenden Wagen und kam in Folge mit dem Auto von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals in der abfallenden Wiese und kam auf dem Dach zum Liegen. Das Notarztteam konnte nur noch den Tod des Unfalllenkers feststellen, berichtete die Polizei.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr, der 18-Jährige fuhr mit seinem Pkw auf der Königswiesener Straße (B124) Richtung Pierbach. Kurz nach dem Ortsgebiet Mönchdorf überholte der junge Mann mit seinem Wagen einen vor ihm fahrenden Pkw. Dabei geriet er mit dem Auto in der dortigen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, kam links von der Fahrbahn ab und wurde bei der Böschung einer Hauszufahrt in die Höhe katapultiert.

Sofort hinzugekommene unbeteiligte Fahrzeuglenker und Polizisten, die zu Unfallzeugen wurden, halfen dem eingeklemmten jungen Mann. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden, das Notarztteam des Rettungshubschraubers konnte aber nur noch den Tod des Unfalllenkers feststellen.

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch