19-Jähriger tötet Säugling

Mädchen wurde nur 6 Wochen alt

(15.12.2022) Ein 19 Jahre alter Vater soll seiner sechs Wochen alten Tochter so schwere Hirnverletzungen zugefügt haben, dass das Mädchen gestorben ist. Das teilte die Kölner Polizei am heutigen Donnerstag mit, die den Mann im Stadtteil Nippes festgenommen hatte. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft besteht bei dem Kind der Verdacht auf ein Schütteltrauma. Ersten Ermittlungen zufolge war der Mann zum Tatzeitpunkt mit dem Säugling alleine in der Wohnung.

Der Mann spricht von einem Sturz

Der 19-Jährige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Vorwurf ist: versuchter Totschlag. Der Mann habe gestern Nacht selbst die Rettungskräfte alarmiert und dabei von "einem angeblichen Sturzgeschehen" berichtet, so die Beamten. Nach einer ersten rechtsmedizinischen Untersuchung im Krankenhaus stehe der geschilderte Geschehensablauf aber im Widerspruch zu den diagnostizierten Verletzungen.

(fd/apa)

Kaleen on her way

68. ESC kann kommen!

Mädchen (14) vergewaltigt!

Täter fasst 4 Jahre Haft aus

41 Stunden Woche?

Diskussion geht weiter

Barcelona verbietet Selfies

Handys weg von der Rolltreppe

Warnung vor Influencer-Drinks

Gefährliche Koffeinbomben

Bis 2050 Klimaneutral?

Chancenlos mit heutigen E-Cars

"Geiseln sterben weg"

Proteste in Tel Aviv

Bub (5) stürzt aus Fenster

Tirol: 3-Meter Absturz