2.000 Koalas verbrannt

Buschbrände in Australien

(09.12.2019) Traurige Nachrichten aus Australien! Seit Oktober kommt es immer wieder zu schweren Buschbränden. Nach Schätzung von Experten sind bereits 2.000 Koalas bei diesen Bränden gestorben. "Wir haben schon einige Brände hinter uns, aber so etwas gab es noch nie. Es ist furchtbar. Und der ganze Sommer steht uns noch bevor.", so Cheyne Flanagan, Direktorin einer Koala-Klinik im Bundesstaat New South Wales.

Koalas gehören, zusammen mit Kängurus, zu den bekanntesten in Australien beheimateten Tieren. Sie leben vor allem in Bäumen. Nach Angaben der Naturschutzorganisation Australia Koala Foundation (AKF) gibt es noch zwischen 43.000 und 100.000 Koalas. Normalerweise beginnt die Zeit der Buschbrände in Australien erst im Dezember. In diesem Jahr ging es jedoch schon im Oktober los.

Bahnstreik am Montag

Schüler sind entschuldigt

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung