2 Bergsteiger (26,32) tot

OÖ: von Lawine mitgerissen

(14.01.2024) Die beiden seit Samstagabend am Traunstein vermissten Bergsteiger konnten Sonntagnachmittag nur mehr tot aufgefunden werden. Eine Lawine dürfte die beiden erfahrenen Alpinisten erfasst haben. Die beiden Männer im Alter von 32 und 26 Jahren waren zu Mittag in den Nordwandkessel eingestiegen. Als die Bergsteiger sich bis 19.00 Uhr nicht gemeldet hatten und auch telefonisch nicht mehr erreichbar waren, verständigte die Lebensgefährtin des 26-Jährigen die Einsatzkräfte.

Die erste Leiche wurde am frühen Sonntagnachmittag geborgen. Dabei handelte es sich um den vermissten 32-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf, bestätigte die Polizeisprecherin Sonntagnachmittag gegenüber der APA. Die zweite Leiche wurde kurze Zeit später gefunden.

große Suchaktion

Es fand eine große Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettung Gmunden, eines FLIR-Hubschraubers, Drohnenpiloten der Landespolizeidirektion OÖ, der Mobilen Einsatzzentrale (MEZ) der Landespolizeidirektion OÖ und der Alpinpolizei Gmunden statt. Die Suche wurde in der Nacht auf Sonntag um 2.00 Uhr vorerst unterbrochen und Sonntag um 8.00 Uhr wieder aufgenommen, berichtete die Polizei.

Trotz guter Vorbereitung

Der 32-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf und der 26-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck hätten sich laut Angehörigen sehr gut auf die Tour auf den Traunstein vorbereitet. Sie dürften als Anstiegsroute den tief verschneiten und zum Teil vereisten Nordwandkessel gewählt haben. Die Seilschaft dürfte um rund 11.30 Uhr in die Wand eingestiegen sein.

(APA/JuF)

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende

Wien: Mädchen (12) vergewaltigt

Täter zwischen 13 und 18

Wirbel um Alec Baldwin

Unschuld wird angezweifelt

Mädchen (3) überfahren!

Tödlicher Autounfall!

SGB: Schule in Quarantäne

Virenausbruch in Volksschule

Lawine tötet 21-Jährigen

Drama im Urlaubsparadies

Raser verlieren ihr Auto

Ab 1.März 2024

Katze zu Tode gequält!

Tier gehörte der Freundin