2-Jähriger am Steuer

Strafe für Vater

(10.09.2021) Am Donnerstag hat ein Polizist in Deutschland seinen Augen nicht trauen können. Auf dem Weg zum Dienst sieht er in Passau am Steuer eines Autos einen zweijährigen Burschen sitzen. Der Kleine ist auf dem Schoß seines Vaters gesessen. Etwa eineinhalb Kilometer lang hat der Bub das Steuer des Wagens übernommen - und das bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h.

Eine Streife hat die beiden dann angehalten. Weiterfahren durften sie erst, als der Bub wieder in seinem Kindersitz platz genommen hat. Dem 44-jährigen Papa droht jetzt natürlich eine Strafe.

(VK)

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!