Toter nach Lawinenabgang

K: Mölltaler Gletscher

(03.12.2023) Im Kärntner Skigebiet Mölltaler Gletscher ist Sonntagmittag eine Lawine abgegangen, bei der ersten Informationen der ARA Flugrettung zufolge zwei Skifahrer abseits der Piste erfasst und verschüttet worden sein sollen. Eine Person wurde aus den Schneemassen geborgen. Doch für den Pensionisten aus Tschechien kommt jede Hilfe zu spät! Die Wiederbelebungsversuche waren vergeblich. Die Suche nach einem möglichen zweiten Verschütteten sei erfolglos abgebrochen worden. Was die Lawine ausgelöst hat, ist bisher unklar. Neben der ARA Flugrettung waren auch der Polizeihubschrauber Libelle sowie die ÖAMTC Flugrettung im Einsatz.

Fehlalarm in Salzburg

In Salzburg sind zwei Menschen Sonntagmittag bei einem Lawinenabgang verschüttet worden! Ersten Informationen zufolge sind sie im Bereich der Seekarspitze bei Obertauern von der Lawine mitgerissen worden. Eine Suchaktion mit Hubschrauber, Hundestaffel und Bergrettung Hundestaffel ist angelaufen. Am Nachmittag ist im Bereich des Seekareck bei Obertauern im Bundesland Salzburg ist am Nachmittag abgebrochen worden. Vermisstenmeldungen hätten sich nicht bestätigt, es gab auch keine Anzeichen auf Verschüttete. Das berichtete die Salzburger Bergrettung in einer Presseaussendung.

Wenn du am Sonntag in den Bergen unterwegs bist: Pass bitte gut auf! Es herrscht große Lawinengefahr!

(APA/JuF)

Nato Truppen in Ukraine?

Kritik an Macrons Aussagen

Vater mit Kinder verschwunden!

Fahndung in Wien

Das neue Wohnbaupaket

1. Mrd. Euro und weniger Steuer

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral