2019: Ein ungeklärter Mordfall

Wiener Polizei sucht Zeugen

(08.01.2020) 15 Mordfälle hat es im Vorjahr in Wien gegeben und nur ein einziger ist bis jetzt noch ungeklärt. Die Wiener Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe, um auch noch den letzten Mordfall von 2019 zu klären. Es geht um die Bluttat in der Brigittenau Anfang Oktober. Ein Hausmeister hat in einem Stiegenhaus in der Durchlaufstraße eine männliche Leiche entdeckt. Es handelt sich um einen 32-jährigen Häftling, der im August von einem Freigang nicht mehr zurückgekehrt und seither untergetaucht war.

Michael Mimra vom Landeskriminalamt Wien:
„Leider fehlt vom Täter bisher jede Spur. Bei der Mordwaffe handelt es sich um ein Messer, auch das ist bisher nicht aufgetaucht. Wer also rund um den 1. Oktober in der Durchlaufstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll die Information bitte an die Polizei weitergeben.“

(mc/08.01.20)

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"