21 Tote nach Busunglück

Von Brücke gestürzt

(09.05.2023) Kinder und Erwachsene unter den Opfern! Bei einem Busunglück in Indien sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben kam der Bus am Dienstag im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh von einer Brücke ab und stürzte rund sechs Meter tief in ein ausgetrocknetes Flussbett. Der Fahrer war demnach am Lenkrad eingeschlafen.

Laut der Zeitung "Times of India" prallte der Bus auf dem Weg in die Stadt Indore zunächst gegen ein Brückengeländer und stürzte dann in die Tiefe. Unter den Opfern seien drei Kinder und zehn Frauen. Der Fahrer selbst habe überlebt, sei aber vom Unfallort geflüchtet.

+++Achtung: Triggerwarnung: Video nach dem Unfall+++

Laut einem Weltbank-Bericht aus dem Jahr 2021 sterben in Indien pro Jahr etwa 150.000 Menschen bei Autounfällen. Auf das Land kommt demnach nur ein Prozent aller Fahrzeuge weltweit, gleichzeitig entfallen elf Prozent aller Verkehrstoten auf Indien.

(fd/apa)

Pilze-Familienessen: 3 Tote

Gastgeberin vor Gericht

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv