230 km/h mit Probeführerschein

An Polizei vorbeigerast

(24.04.2022) Mit 229 Stundenkilometer ist am Samstagnachmittag ein 24-jähriger Führerschein-Neuling von einer Zivilstreife auf der Westautobahn (A1) Fahrtrichtung Wien im Bereich Sattledt (Bezirk Wels-Land) erwischt worden. Der Fahrer war an dem Streifenwagen vorbeigerast, die Beamten verfolgten daraufhin den Wagen. Gegenüber der Polizei gab er an, dass er eine Probefahrt nach einem Werkstatttermin machen wollte, berichtete die Polizei.

Mit einem mobilen Radargerät wurde im Bereich Sipbachzell die massive Geschwindigkeitsübertretung dokumentiert, bei der Abfahrt Haid war dann Schluss mit der Tempo-Jagd über die Autobahn. Der 24-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land gab an Ort und Stelle seinen Führerschein ab und wurde angezeigt.

(APA/CD)

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter