230 km/h mit Probeführerschein

An Polizei vorbeigerast

(24.04.2022) Mit 229 Stundenkilometer ist am Samstagnachmittag ein 24-jähriger Führerschein-Neuling von einer Zivilstreife auf der Westautobahn (A1) Fahrtrichtung Wien im Bereich Sattledt (Bezirk Wels-Land) erwischt worden. Der Fahrer war an dem Streifenwagen vorbeigerast, die Beamten verfolgten daraufhin den Wagen. Gegenüber der Polizei gab er an, dass er eine Probefahrt nach einem Werkstatttermin machen wollte, berichtete die Polizei.

Mit einem mobilen Radargerät wurde im Bereich Sipbachzell die massive Geschwindigkeitsübertretung dokumentiert, bei der Abfahrt Haid war dann Schluss mit der Tempo-Jagd über die Autobahn. Der 24-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land gab an Ort und Stelle seinen Führerschein ab und wurde angezeigt.

(APA/CD)

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück