2G-Kontrolle im Handel

Händler nicht happy

(03.01.2022) Jetzt muss man auch im Elektronik- und Kleidungsgeschäft seinen 2G-Nachweis herzeigen. In Salzburg ist seit heute die 2G-Kontrolle an der Kasse in Kraft. Sämtliche Dienstleister und Händler im Bundesland müssen ab heute an der Kasse kontrollieren, ob die Kunden geimpft oder genesen sind. Unternehmen, die das nicht tun, drohen horrende Geldstrafen.

Die Händler haben damit keine Freude, so Johann Höflmaier, Spartenobmann in der Wirtschaftskammer Salzburg:
"Weil hier Maßnahmen auf uns abgewälzt werden, die eigentlich Aufgabe der Behörden bzw. der Polizei sind. Außerdem dürfte man ja bei 2G ohnehin annehmen, dass nur Geimpfte und Genesene im Handel unterwegs sind. Also die Eigenverantwortung fängt da bei der Haus- bzw. Wohnungstür an und nicht im Geschäft."

(mc)

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss