3-jähriger verletzt

Hund beißt in den Kopf

(13.07.2021) Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit hat gereicht, da beißt ein achtjähriger Mischlingsrüde in den Kopf eines Kleinkindes! Im Bezirk Melk hat sich dieses Horrorszenario ereignet.

Familie war zu Besuch

Der erst 3-jährige Maik ist mit seiner Familie aus Deutschland zu Besuch gekommen. Das Zusammenleben mit dem bislang unauffälligen Hund, hat drei Tage problemlos funktioniert. Die ganze Familie hat regelmäßig mit dem Vierbeiner gespielt. Genauso wie am Tag des Unfalls. In einem unbeobachteten Moment hat der Hund plötzlich zugebissen - laut Ermittlungen einmal direkt in den Kopf.

Maik wird stationär aufgenommen

Der Bub erleidet durch die Bisse zwei stark blutende Rissquetschwunden. Die Rettungskräfte können aber entwarnen, denn Maik hat keine lebensbedrohlichen Verletzungen davongetragen. Trotzdem wird er vorübergehend im Krankenhaus Krems stationär betreut. Gegen die Hundebesitzer wird nun ermittelt.

(MB)

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!

Bad Goisern: Quadunfall

Mann (39) stirbt an Unfallort

Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten