3-Jähriger fährt allein mit U6

Wollte zu Fast-Food-Restaurant

(01.05.2023) Na, das ist ja nochmal gut gegangen, die Mutter war vollkommen von der Rolle, verständlicherweise. Ein hungriger Dreijähriger hat sich gestern Abend alleine auf dem Weg zu einem Wien Fast-Food-Restaurant aufgemacht. Der Bub hat einen unbeobachteten Moment genutzt, um sich von einem Spielplatz in Meidling davonzustehlen. Dabei dürfte er sich aber in die U6-Station "Am Schöpfwerk" verirrt haben und stieg in einen Zug Richtung Floridsdorf. Die Mutter war rasend vor Angst, startete vorerst selbst die Suche und ging dann zur Polizei.

Passant klaubt Buben auf

Einem Fahrgast fiel dann auf, dass das Kind ganz alleine unterwegs war. In der Station Spittelau stieg der Passagier mit dem Buben aus und informierte die Stationsaufsicht, die in weiterer Folge auch die Polizei alarmierte. Beamte der Polizeiinspektion Otto-Wagner-Platz nahmen den Buben in ihre Obhut und konnten rasch eruieren, dass die Mutter in der Zwischenzeit die Polizeiinspektion "Am Schöpfwerk" aufgesucht hatte.

Happy End

Von dort aus wurde bereits eine großangelegte Suche durchgeführt, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war. Polizisten begleiteten die Mutter zur Polizeiinspektion Otto-Wagner-Platz, wo sie ihren Sohn wohlbehalten wieder in die Arme schließen konnte.

(fd/apa)

Wunsch nach Likes: Ungesund

Unzufriedenheit mit Körper

15.000 Betretungsverbote in Ö

Anstieg seit 2020

Royals-Versöhnung fraglich

Prinz William misstrauisch

ESC-Problem für Deutschland

Song zu vulgär

Carmen Geiss unten ohne

Kuriose TV-panne

Pelikan-Pärchen adoptiert Küken

Kinderwunsch geht in Erfüllung

Felix Baumgartner angeklagt

Vorwürfe gegen Sportler

Vater tot aufgefunden

Frau und Tochter ermordet