3 Kinder verbrannt

Tödlicher Hausbrand

(13.04.2023) Die Brandursache ist völlig unklar, jetzt hat man 3 Leichen geborgen. Bei einem Gebäudebrand im baden-württembergischen Gernsbach sind drei Kinder ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium Offenburg am heutigen Donnerstag erklärte, fanden Höhenretter der Feuerwehr in dem als Wohnhaus genutzten ehemaligen Hotel drei Leichen. Ob es sich um die bisher vermissten Kinder im Alter von vier, acht und 14 Jahren handelt, wird derzeit mithilfe von Rechtsmedizinern untersucht.

Verletzte

Das Feuer brach aus ungeklärter Ursache in der Nacht auf Donnerstag aus. Das Gebäude wurde völlig zerstört. Zur Brandzeit hielten sich demnach vermutlich mindestens 16 Menschen in dem Gebäude auf. In ersten Meldungen war von drei verletzten Bewohnern und einer verletzten Polizeibeamtin die Rede, die in Kliniken gebracht wurden.

Auf Dach gerettet

Sechs Menschen sollen sich den Ermittlungen zufolge im Dachgeschoss aufgehalten haben. Drei Kinder und Jugendliche im Alter von 17, 14 und einem Jahr konnten sich vor den Flammen auf das Dach flüchten und wurden durch die Einsatzkräfte gerettet. Drei weitere Kinder wurden zunächst vermisst. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Donnerstagvormittag.

Einsturzgefahr

Das Gebäude ist den Angaben zufolge akut einsturzgefährdet und kann nicht betreten werden, weshalb Höhenretter der Feuerwehr eingesetzt wurden. Es werde geprüft, ob sich noch weitere Leichen in dem Haus befinden. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

(fd/apa)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand