3 Tage unter Wasser überlebt

(04.12.2013) Der Schiffskoch, der drei Tage unter Wasser überlebt hat, sorgt heute weltweit für Staunen. Nach einem Schiffsunglück vor Nigeria findet Harrison Okene eine Luftblase im gesunkenen Wrack. Er trinkt nur Coca-Cola und hält sich am Leben. Die anderen zehn Crew-Mitglieder kommen ums Leben. Als schließlich ein Taucher-Trupp die Leichen bergen will, finden sie Harrison. Der Leiter der Taucher-Truppe Jed Chamberlain sagt zur BBC:

“ Harrison hat den zweiten Taucher angefasst, der vorbeigekommen ist. Den ersten hat er sogar verpasst. Unsere Taucher hatten Lichter an den Helmen und Kameras dabei. Als wir dann gesehen haben: Da ist jemand am Leben! Hat das unsere ganze Mission geändert. Das war eine große Motivation für uns - denn so eine Geschichte hört man nicht oft.“

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich