Stmk: Drei Tote in Wohnhaus!

Leichen werden obduziert

(14.06.2023) Bei jenen drei Toten, die Dienstagabend von der Polizei in einem abgelegenen Haus im obersteirischen Bezirk Murau gefunden worden waren, sind "offensichtliche Schussverletzungen" entdeckt worden, so die Polizei am Mittwoch. Es dürfte sich ersten Ermittlungen zufolge um ein Ehepaar - Mann und Frau - sowie eine weitere Frau handeln. In welcher Beziehung letztere zum Ehepaar stand, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Leoben hat die Obduktion der Leichen angeordnet.

Bereits in der Nacht haben Spurensicherer und Ermittler gearbeitet und auch Sachverständige für Gerichtsmedizin und Schusswaffen wurden bereits hinzugezogen. Sie sollen den genauen Tathergang klären, hieß es am Mittwoch seitens der Landespolizeidirektion Steiermark. Zu einem möglichen Motiv würden bisher keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Das Ehepaar ist in dem Haus gemeldet, die zweite Frau allerdings nicht.

Gefunden wurden die drei Toten gegen 18.00 Uhr: Der Chef des Mannes hatte eine Vermisstenanzeige erstattet, weil dieser nicht zur Arbeit erschienen war. Die Polizei war daraufhin zum Wohnhaus gefahren und ließ es von den Kameraden der Feuerwehr öffnen. Anschließend fanden sie die drei Toten.

Laut Medienberichten soll es sich bei dem Mann um einen Lehrer handeln. Die Opfer dürften seine Ex-Partnerin und eine deutsche Urlauberin sein. Diese Informationen wurden aber von der Polizei bisher nicht bestätigt.

(MK)

AKW in Gefahr!

Auswirkungen auf Österreich?

NÖ: Causa Hundebox

Anwalt will 150k vom Land

OÖ: Hundegesetz Neu

Frist endet heute

Phishing: Fake-Post-QR-Codes

Steirische Polizei warnt

Wieder Messerattacke in Sydney

Polizei spricht von Terrorakt

Tödlicher Crash mit E-Bike

Horror-Downhill-Unfall

Veganes Frühstück: Steuer unfair

Greenpeace-Marktcheck

Leni Klum am Coachella

Look löst Shitstorm aus