3 Tote nach Crash auf A5!

Unfall auf Nordautobahn

(26.08.2022) Ein Verkehrsunfall auf der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) bei Poysdorf im Bezirk Mistelbach hat am späten Donnerstagabend drei Todesopfer gefordert. Nach Polizeiangaben war das Auto einer tschechischen Familie auf einen Lkw aufgefahren. Von den Pkw-Insassen starben ein Bub (1), ein Mädchen (4) und der Lenker (46). Die 39 Jahre alte Frau und Mutter wurde ebenso schwer verletzt wie eine Siebenjährige.

Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich war die Familie auf der Richtungsfahrbahn Brünn unterwegs, als der Unfall geschah. Der 46-Jährige am Steuer dürfte wegen Übermüdung nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Das Auto prallte ungebremst in das Heck eines in einer Pannenbucht geparkten Sattelzugfahrzeuges.

Alle fünf Pkw-Insassen mussten durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Für den 46-jährigen Familienvater, den einjährigen Sohn und die vier Jahre alte Tochter kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch der Tod feststellen. Die 39-Jährige wurde von einem tschechischen Hubschrauber in ein Klinikum nach Brünn geflogen. Die Siebenjährige wurde von "Christophorus 2" in die Klinik Donaustadt transportiert.

Der 43 Jahre alte Lenker des Sattelzuges und sein 13-jähriger Sohn blieben unverletzt. An der Unfallstelle standen neben den beiden Hubschraubern auch zwei Notarzteinsatzfahrzeuge sowie fünf Rettungswagen im Einsatz.

(MK/APA)

Drohnen vs. Möwen

Rom kämpft gegen Aggro-Vögel

Riesenzecken machen sich breit

Bereits in Norditalien

Elektriker: 115% Preisdifferenz

AK checkt Stundensätze

18-Jähriger stürzt in Tod

OÖ: Horror-Arbeitsunfall

Teenies mixen Sprit: Vollbrand

Haus völlig abgebrannt

NÖ: 13 E-Autos angezündet

Polizei bittet um Hinweise

Ronaldo: neuer Rekord

Fußballlegende schaffts wieder

Jolie statt Jolie-Pitt

Tochter ändert Nachnamen