30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

(06.08.2020) Satte 30 Kilometer weit ist ein Kärntner auf der A2 als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Der 57-Jährige ist bei St. Andrä im Bezirk Wolfsberg falsch auf die Autobahn aufgefahren. Erst bei der Unterflurtrasse Kreuzergegend im Bezirk Klagenfurt-Land hat ihn eine Polizeistreife schließlich gestoppt.

Manuela Karner von der Kärntner Krone:
“Ein Alkoholtest ist negativ verlaufen. Allerdings soll der Mann laut den Polizeibeamten doch irgendwie beeinträchtigt gewirkt haben. Er ist daher zur Untersuchung ins Klinikum Klagenfurt gebracht worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna