31 Gräber zerstört

Fußball-Match auf Friedhof

(19.11.2020) Friedhofs-Vandalen in Kärnten geschnappt. Die Polizei hat jetzt drei Burschen ausgeforscht, die am Friedhof Klagenfurt-St.Peter 31 Gräber beschädigt bzw. zerstört haben. Das Trio im Alter zwischen 14 und 19 Jahren soll zunächst jede Menge Alkohol getrunken und danach am Friedhof Fußball gespielt haben. Dabei sind die Gräber verwüstet worden.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, der 19-Jährige ist aber zumindest geständig. Als Tatmotiv werden Langeweile und Übermut angegeben.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Pinguine „erobern“ die Stadt

in Chicago

Holzpenis im Allgäu weg

Ersatz muss her

Neujahrskonzert findet statt

Orchester spielt ohne Publikum

Geldkassette mitgenommen

Fahndung in Wr. Neustadt

Zur Aufklärung: Vulva-Kalender

"Vielfalt zwischen Beinen"

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Waschbär bricht in Modehaus ein

Schneechaos in Österreich

Dauereinsatz

Koalababy verlässt Beutel

Neuigkeiten aus Schönbrunn