35 Freundinnen auf einmal

Geldbetrug

(23.04.2021) Krasser Betrug in Japan!!

Ein 39-jähriger Japaner ist jetzt aufgeflogen. Er war mit 35 Frauen in einer festen Beziehung und erschwindelte sich für falsche Geburtstage Geschenke.

Jeder seiner Freundinnen erzählte er, dass er an einem anderen Tag Geburtstag habe, um so an Geld-Geschenke zu kommen. Beispielsweise sagte er einem 47-jährigen Opfer, dass sein Geburtstag am 22. Februar sei, einer 40-Jährigen, dass er im Juli Geburtstag habe und einer 35-Jährigen, dass er im April Geburtstag hat. Sein tatsächlicher Geburtstag ist aber am 13. November. Die Gesamtzahl der Betroffenen liegt derzeit bei 35, möglicherweise sind sogar mehr Frauen auf seinen Betrug reingefallen.

Der Japaner wird nun beschuldigt, insgesamt 100.000 Yen - knapp 770 Euro - von seinen "Freundinnen" bekommen zu haben. Diese lernte er über eine Firma kennen, die Badezimmer-Produkte verkaufte. Er war dort Verkäufer. Angeblich hatte er es auf Single-Frauen abgesehen und begann jede Beziehung mit dem Vorschlag, sie eines Tages heiraten zu wollen. Vor Gericht war der 39-Jährige eher still. Er wollte nichts sagen, bevor er nicht mit seinem Anwalt gesprochen hat.

(LG)

Schwangere in Bauch getreten!

Fahndung nach Lebensgefährten

50x auf Fremde eingestochen

Horrortat in Kärnten: Prozess

Zahlungsnot: 1,7 Mio Menschen

Angespannte Lage

Frauen-Fußball-EM: Auf geht's!

Daumen drücken für unser Team

Nach Unfall: 7-jährige tot

Unfall am Wochenende

Umwelt-Aktivisten vor Gericht

Nach Formel-1-Protest

60-Jährige mit Stichwunde

von "Ex" attackiert

Beim Rasenmähen gestorben!

In Erdloch gefallen