35 tote Hunde entdeckt

Im Kärntner Lavanttal

(24.07.2019) Schrecklicher Fund! 35 tote Hunde, darunter auch Welpen, sind im Bezirk Wolfsberg auf einem unbewohnten Anwesen im Kärntner Lavanttal entdeckt worden. Die 38-jährige Besitzerin aus Klagenfurt steht jetzt unter dem Verdacht der Tierquälerei und wurde angezeigt. Die Todesursache der Hunde ist noch nicht geklärt.

Laut Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg ist die Polizei informiert worden. Auf dem Grundstück sind insgesamt 35 tote Hunde in Plastiksäcken, teilweise mit Erde bedeckt, gefunden worden.

Die 38-Jährige hat bis vor einer Woche noch auf dem Anwesen gewohnt. Ihr haben die Hunde gehört und sie hat auch Hunde aus einem Tierheim zwischenzeitlich im Lavanttal gepflegt.

(APA/Red)

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes