"38 Gigabyte CO2-Ausstoß"

Stenzel blamiert sich im TV

(06.12.2019) Peinlich! Ursula Stenzel (FPÖ) sorgt erneut mit Aussagen in einem Interview für Erstaunen in den sozialen Medien. In einem Gespräch auf oe24.tv sprach die nichtamtsführende Wiener Stadträtin wiederholt von CO2-Ausstoß in "Gigabyte“. Bei Gigabyte handelt es sich aber um eine Maßeinheit für digitale Daten. Stenzel verwechselte offensichtlich Gigatonnen mit Gigabyte. Das ist jedoch nicht ihr einziger Versprecher. Ein Teil dieser „Gigabyte“ würden laut Stenzel "auch in den Kosmos verstrahlen“. Die Fridays-for-Future-Aktivisten nennt sie in einem Atemzug mit RAF-Terroristen. Außerdem ist Greta Thunberg ihrer Meinung nach ein „PR-Konstrukt“.

Erst Ende November sorgte Stenzel mit einer Aussage über "billige Hausafghanen" für Empörung. Im September war die FPÖ-Politikerin für einen Auftritt bei den Identitären scharf kritisiert worden.

80. Hahnenkammrennen

Vorhang auf fürs Mega-Event

China-Paket trotz .at-Adresse

Vorsicht: Zoll & Retoure teuer

Bei Fotoshooting abgestürzt

Einsatz am Mölltaler Gletscher

Asylspiel in Schule gestoppt

Kids als Beamte & Flüchtlinge

Tödlicher Unfall in Döbling

Auto prallt gegen Ampel

Kennst du diesen Mann?

Achtung!

Flüchtiger schickt Urlaubsgrüße

Gefängnis bekommt Postkarte

Jean Paul Gaultier sagt Bye

Krasser Abschied vom Laufsteg