4 Männer zerstückelt

"Radtour" oder Coup?

(18.10.2022) Grausames Verbrechen an vier Freunden, die mit dem Rad unterwegs waren. In einem Fluss nahe einer kleinen Ortschaft im US-Bundesstaat Oklahoma hat die Polizei die zerstückelten Leichen von vier seit rund einer Woche vermissten Männern gefunden. Sie alle wiesen Schusswunden auf, wie der Polizeichef der Gemeinde Okmulgee, Joe Prentice, am Montagabend (Ortszeit) vor Journalisten sagte. Die bisherigen Ermittlungen ließen vermuten, dass die vier Männer im Alter von 29 bis 32 Jahren ein Verbrechen planten. Als sie verschwanden, seien sie auf Fahrrädern unterwegs gewesen. Die genauen Hintergründe und die offizielle Todesursache seien aber noch unklar.

"Ich habe in meiner Laufbahn in mehr als 80 Mordfällen ermittelt. Ich habe an Morden mit mehreren Opfern gearbeitet. Ich hatte mit Zerstückelungen zu tun. Aber dieser Fall ist der mit den meisten Opfern, und er ist sehr gewalttätig", ergänzte Prentice auf einer Pressekonferenz. Die Leichenteile im Fluss Deep Fork seien von einem Passanten entdeckt worden. Ein Zeuge habe der Polizei zudem gesagt, er sei von den Männern eingeladen worden, sich an einem für alle lukrativen Coup zu beteiligen. Weder die Mordwaffe noch die Räder der Männer seien bisher gefunden worden.

Bei der Fahndung stießen die Ermittler demnach auf einem Grundstück nahe eines Schrottplatzes auf Spuren einer Gewalttat. Details nannte die Polizei jedoch nicht. Der Besitzer des Schrottplatzes sei eine Person von Interesse in dem Fall, werde aber bisher nicht als Verdächtiger eingestuft. Der Mann habe mit den Ermittlern anfangs kooperiert, sei aber nun verschwunden und gelte als suizidgefährdet. Lediglich sein verlassenes Auto sei in einem Nachbarort hinter einem Geschäft gefunden worden. Okmulgee hat rund 11.000 Einwohner und liegt etwa 60 Kilometer südlich von Tulsa.

(fd/apa)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch